Schule am Auetal

Alle Schulen, die zur „MINT-Schule Niedersachsen“ ernannt werden, überzeugen durch eine Vielzahl überdurchschnittlicher MINT-Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Unterrichts.

Einige Besonderheiten sind:

  • Die Schule am Auetal legt mit sechs Methodentagen pro Jahr großen Wert auf die Herausbildung der Methodenkompetenz ihrer Schülerinnen und Schüler. Die Naturwissenschaften werden in diesem Rahmen besonders gefördert, indem hier Grundlagen vermittelt und vertieft werden, die mit den darauf folgenden Unterrichtsinhalten sinnvoll verzahnt sind (Bsp. Mikroskopieren).
  • Die der Schule zur Verfügung stehenden Möglichkeiten (Schulgarten, Streuobstwiese, Teichbiotop, Insektenhotel) werden fächerübergreifend in den Unterricht integriert und sinnvoll genutzt.
  • Im Bereich Technik verfügt die Schule am Auetal über eine im Selbstbau gefertigte CNC-Maschine. Die Maschine demonstriert den Schülerinnen und Schülern anschaulich den Wert und Nutzen der MINT-Fächer und der ihr nahestehenden Berufsfelder. Die wahlweise Verwendung der Programme „Mach3“ und „CN Pro“ ermöglicht die Bedienung in verschiedenen Schwierigkeitsstufen. Die von den Schülerinnen und Schülern in diesem Rahmen entwickelten Fertigkeiten entsprechen den Anforderungen der Unternehmen in der Region (z. B. DOW und Airbus) und verschaffen ihnen Vorteile bei der Bewerbung um Praktika und Ausbildungsstellen.
  • In der Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern aus dem Bereich der regenerativen Energien erleben die Schülerinnen und Schüler die Einsatzmöglichkeiten der MINT-Fächer sowie entsprechender Berufsfelder.

Oberschule

ca. 460 Schülerinnen und Schüler, 34 Lehrkräfte

Ganztagsschule (teilgebunden)


Schulleitung:

Josephine Friede


Kontakt:

04166 84210

buero-obs@sz-ahlerstedt.de

https://www.schule-am-auetal.de


Adresse:

Büntweg 5
21702 Ahlerstedt