09.August

Zweites überregionales Netzwerktreffen in Hamburg geplant

Am 22. und 23. September treffen sich fast 100 MINT-Lehrkräfte im Hamburger MINTarium, um sich auszutauschen, zu vernetzen und jede Menge Anregungungen für neue eigene MINT-Projekte mitzunehmen.

Mit dabei werden rund 20 Vertreter:innen der elf MINT-Schulen aus Mecklenburg-Vorpommern sein. Mit im Gepäck haben sie u.a. einen Workshop zum Thema „Escape Games im Mathe-Unterricht“. Vorfreude und Spannung sind bereits groß. Danke an die NORDMETALL-Stiftung, die zu dieser Veranstaltung einlädt!


14.Juni

Das neue MINT-Schild ist da!

Die Nordmetall-Stiftung überreichte heute das neue Qualitätssiegel an Schulleiter Frank Ochel in der Johann-Christoph-Adelung Schule Spantekow.

Das Schild mit der Aufschrift „MINT-Schule Mecklenburg-Vorpommern“ zeigt jedem Gast, dass die Johann-Christoph-Adelung Schule in Sekundarstufe I überdurchschnittlich erfolgreich in MINT ist. Die Regionale Schule mit Grundschule in Spantekow ist seit 2018 Mitglied im Exzellenznetzwerk „MINT-Schule Mecklenburg-Vorpommern“ und hat erfolgreich den Rezertifizierungsprozess gemeistert, den jede MINT-Schule alle vier Jahre durchlaufen muss. Frank Ochel freut sich über die Rezertifizierung: „Die gesamte Schule ist sehr froh und auch stolz in den nächsten vier Jahren Teil des Netzwerkes der MINT-Schulen zu sein. Mein MINT-Team kommt von jedem Netzwerktreffen motiviert und mit neuen Ideen für die Arbeit hier an unserer Schule zurück. Daraus sind schon einige neue Aktivitäten, wie z. B. MINT2go-Projekttage und ‚Lego Cargo Connect‘, entstanden.“ Dr. Jessica Bönsch, Bereichsleitung Bildung und Wissenschaft der NORDMETALL-Stiftung, war als Mitglied der Jury am Auswahlverfahren beteiligt: „Uns beeindruckt, dass die Schule nicht nur ihren Standard gehalten hat und als kleine Schule ein relativ breites MINT-Angebot bietet, sondern auch das enorme Engagement und die Innovationskraft, mit dem sie den Schwerpunkt ausbaut. Das gilt gleichermaßen für die Gewinnung von MINT–Lehrkräften für ihre Schule, wie auch für zeitgemäße Angebote wie Mikroplastik und Kriminalistik in MINT.“ Mit der Rezertifizierung, die vier Jahre gültig sein wird, erhält die Schule eine finanzielle Unterstützung in Höhe von 1.000 Euro und Zugang zu exklusiven Förderangeboten wie Fortbildungen und Netzwerktreffen mit anderen Exzellenz-Schulen. Mehr auch auf https://www.nordkurier.de/anklam/spantekower-schule-gilt-als-leuchtturm-in-der-region-1348541106.html


30.März

Digitales hoch im Kurs

Das menschliche Herz zum Greifen nahe, Holz-Brücken ohne Schrauben und Nägel, Lego-Steine, die zu schweben scheinen ... Wo gibt´s denn so was? Beim Netzwerktreffen der MINT-Schulen aus MV!

Um Itslearning, Apps, Brückenkonstruktionen, Tensegrity und Augmented Reality ging es am 29. März beim 17. Netzwerktreffen der elf MINT-Schulen MV. Damit wurden wieder aktuelle und interessante Aspekte der MINT-Bildung beleuchtet. Ein Wunsch bleibt am Ende des virtuellen Treffens bei allen Teilnehmenden: Endlich wieder in Präsenz über digitales und analoges Lernen nachdenken und reden dürfen.


01.Februar

17. Netzwerktreffen geplant

Am 29. März 2022 findet das nächste Netzwerktreffen der MINT-Schulen MV virtuell statt.

Als eine der elf Mitgliedsschulen erhalten Sie die Einladung direkt per E-Mail bzw. an die Adresse Ihrer Schule. Weitere Informationen und Anmeldungen bitte bis 28. Februar 2022 hier.


2021

29.Oktober
Ausschnitt vom Rollup MINT-Schule MV

Bewerbungsfrist abgelaufen

Die achte Ausschreibungsrunde ist beendet. Nun beginnt die Arbeit der Jury.

Regionale Schulen und Gesamtschulen aus ganz Mecklenburg-Vorpommern waren aufgerufen, sich um die Aufnahmen in das Exzellenz-Netzwerk der MINT-Schulen MV zu bewerben. Im Sommer 2022 werden dann die ausgezeichneten Schulen bekannt gegeben. Für alle, die diese Runde verpasst haben oder noch unentschlossen waren, gibt es 2023/24 die nächste Gelegenheit.


20.September

Endlich wieder in Präsenz: 16. Netzwerktreffen im Wildpark Güstrow

Netzwerk-Schulen trafen sich erstmals seit Pandemiebeginn wieder zu einem Netzwerktreffen in Präsenz, zumindest für einen Tag!

Einen ganzen Tag voller interessanter Eindrücke und Informationen zum Wildpark im Speziellen und außerschulischen Lernorten im Allgemeinen sowie persönlicher Gespräche, bei gutem Essen und bestem Wetter verbrachten gut 20 MINT-Lehrkräfte am 14. September 2021 im Wildpark Güstrow. Die Fortsetzung am Folgetag via Videokonferenz brachte ein gemeisam gestaltetes padlet mit einer Übersicht über die Landschaft der außerschulischen MINT-Lernorte in MV – aber auch die Bestätigung, dass fürs Netzwerken und in der Bildung Präsenz doch besser als digital ist.


10.Juni
Ausschnitt vom Rollup MINT-Schule MV

Neue Ausschreibungsrunde für 2021/22 eröffnet

Ab sofort können sich wieder Regionale und Gesamtschulen aus MV um die Aufnahme ins Netzwerk der MINT-Schulen bewerben.

Infos und Bewerbungsunterlagen sind im Download-Bereich zu finden. Bewerbungsfrist ist der 29. Oktober 2021. Fragen und Hilfe unter Kontakt.


28.Mai

Am 14. und 15.9.2021 nächstes Netzwerktreffen in Güstrow geplant

Entsprechend der aktuellen Pandemielage werden ggfs. notwendige Anpassungen des Veranstaltungsformats vorgenommen.

Alle MINT-Schulen MVs sind zum 16. Netzwerktreffen in der zweiten Jahreshälfte per E-Mail eingeladen worden.

Agenda:
Dienstag, 14. September 2021
ab 10:00 Anreise und Check-in, Hotel Am Schlosspark Güstrow
11:30 Begrüßung und Eröffnung am Buffet
13:00 Einstieg in das Workshop-Thema: außerschulische Lernorte
14:30 Anfahrt zum Wildpark Güstrow
15:00 Begrüßung bei Kaffee und Kuchen
15:30 Einführung und Workshops: Erneuerbare Energien oder Wasserwelten und Tümpeln
17:30 Get together am Grill
19:30 Abendwanderung mit Wolfsfütterung
21:30 Rückfahrt ins Hotel, ggfs. Ausklang an der Hotelbar
Mittwoch, 15. September 2021
09:00 Workshop: außerschulische Lernorte
12:00 Vereinbarungen zur weiteren Zusammenarbeit
13:00 Mittagessen, Heimreise

Anmeldungen bitte bis 27. Juni 2021 unter https://www.bildungswerk-wirtschaft.de/de/ueber_uns/events/events_detail/e/16-netzwerktreffen-mint-schule-mv.


04.März

24 – 8 – 6: Die Formel für gelungene Netzwerkarbeit online

24 MINT-Lehrkräfte aus MV, 8 Workshops zu MINT-relevanten Themen, 6 Stunden lang Fragen und Antworten, Diskussionen und Austausch - und ganz viel Anregungen für die weitere Arbeit in den elf Leuchturm-Schulen des Netzwerkes "MINT-Schule MV".

Best practice Beispiele für Bio und Chemie, Projektarbeit in Mathematik, fächerübergreifendes Arbeiten im naturwissenschaftlichen Unterricht, neueste Trends in der Robotik, Anregungen für Methodik und Didaktik – ganz konkrete Ideen und Erfahrungen wurden in manchen Workshops beim gestrigen Netzwerktreffen ausgetauscht, in anderen eher allgemeinere, übergeordnete Fragen erörtert: Was treibt Schulleitungen von MINT-Schulen um? Wie kann in der Berufsorientierung ein MINT-Fokus gesetzt werden? Was passiert mit dem Werkunterricht, wenn das Fach AWT in dem umfassenderen Gesellschaftskunde-Unterricht aufgeht? Ganz schön viel In- und Output für einen Tag. Und „nebenbei“ noch Lehrkräfte der drei neuen MINT-Schulen in die Netzwerkarbeit integriert. Prima, dass am Ende die meisten Erwartungen erfüllt werden konnten. Und die Vorfreude aufs nächste Treffen schon geweckt ist.


2020

14.Dezember

15. Netzwerktreffen für den 3.3.2021 geplant

Trotz Pandemie geht die Netzwerkarbeit weiter, virtuelle Formate machen´s möglich.

Anfang März treffen sich Vertreter/-innen der nun elf Netzwerkschulen zu einer ganztägigen Videokonferenz, um sich über Erfahrungen in der MINT-Bildung auszutauschen und gemeinsam neue Ideen zu entwickeln. Das Netzwerktreffen ist eine geschlossene Veranstaltung für Netzwerkschulen – Wie man sich bewirbt, erfährt man hier. Nähere Infos zur Veranstaltung und den Anmeldemodalitäten ab sofort hier.


10.Dezember

14. Netzwerktreffen – online aber fein!

Präsenz ist besser als online, online ist besser als gar nicht ...

Was ein bisschen resigniert klingt, ist ganz pragmatisch gelebte Netzwerkarbeit. Beim ersten komplett virtuellen Netzwerktreffen der nun elf MINT-Schulen MV wurde gestern und heute der eine oder andere analoge Aspekt vermisst, sich aber mindestens genauso lebhaft und intentensiv ausgetauscht – über aktuelle Herausforderungen, Digitalisierung und vor allem gute MINT-Bildung.


08.Dezember

Das sind die Neuen!

Auch die Würdigung herausragender Leistungen funktioniert digital: Heute wurden im Rahmen einer virtuellen Aufnahmefeier sieben rezertifizierte und drei neue Schulen im Exzellenz-Netzwerk begrüßt.

Gratulation nach Neustrelitz (Walter-Karbe-Schule), Woldegk (Wilhelm-Höcker-Schule), Stralsund (Schulzentrum am Sund), Rechlin (Regionale Schule) und Rostock (Nordlicht-Schule, Privatschule Universitas und Jenaplanschule) zur Bestätigung des Leuchtturm-Charakters. Und ein herzliches Willkommen an die Käthe-Kollwitz-Schule Rehna, die Borwinschule Rostock und die Evangelische Schule Dettmannsdorf, die das diesjährige Aufnahmeverfahren mit Bravour gemeistert haben! Weitere Infos dazu hier.


Beiträge werden geladen