Bild zur Veranschaulichung der Aktivitäten in den MINT-Bereichen der Schule

Gretel-Bergmann-Schule

Alle Schulen, die zur „MINT-Schule Hamburg“ ernannt werden, überzeugen durch eine Vielzahl überdurchschnittlicher MINT-Aktivitäten innerhalb und außerhalb des Unterrichts.

Einige Besonderheiten sind:

  • In den naturwissenschaftlichen Fächern lernen die Schülerinnen und Schüler ab der Klasse 5 das selbstständige Forschen, sie planen und führen Experimente durch und entwickeln „Forschungsfragen“.
  • Zu dem problemlösungsorientierten Lernen in den Fächern Physik, Biologie und Mathematik kommen Profiltage, an denen zu den MINT-Themen gearbeitet wird. Bspw. bauen Schülerinnen und Schüler Elektronikbaukästen.
  • Weiterhin verknüpft die Schule kreatives Arbeiten mit den naturwissenschaftlich-mathematisch-technischen Bereichen, um einen kreativen Umgang mit dem Wissen der Zukunft zu ermöglichen.
  • Im MINTprax-Bereich kooperiert die Schule mit verschiedenen Firmen, wie Hauni Maschinenbau, der Hansewerk AG oder Firmen aus dem Garten- und Landschaftsbau.
  • Durch gemeinsame Projekte zwischen Auszubildenden der Bertriebe und Schülerinnen und Schülern wird eine Brücke zur Berufs- und Studienorientierung geschlagen.

Stadtteilschule mit angeschlossener Oberstufe

ca. 1.250 Schülerinnen und Schüler, 146 Lehrkräfte

Ganztagsschule


Schulleitung:

Jörg Schmidt (kommisarische Leitung)


Kontakt:

040 428 7647-0

gesamtschule-allermoehe@bsb.hamburg.de

https://www.gretel-bergmann-schule.de


Adresse:

Margit-Zinke-Straße 7
21035 Hamburg